Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Jahreslosung 2022

Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.
Johannes 6,37

Jahreslosung 2022                         

 

Herzlich willkommen.
 

Ein junger Mann hat seinen Eltern das Leben richtig schwer gemacht. Zuletzt kam er ins Gefängnis. Anfangs besuchten ihn seine Eltern noch, aber dann wurde das zu aufwändig. Er schrieb seinen Eltern einen Brief mit dem Entlassungsdatum. Wenn er zurückkommen darf, sollten sie in den Apfelbaum ein weißes Tuch hängen. Der Baum hing voller weißer Tücher und der junge Mann freute sich riesig. Das ist eine schöne Begebenheit.

 

Noch viel besser ist, was Jesus versprochen hat: "Alles, was mir der Vater gibt, das kommt zu mir; und wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen" (Joh. 6,37). 

 

Zuerst: Es gibt einen Weg zu Jesus, zu Gott, d.h. es gibt einen echten Ausweg in den Nöten und Problemen. Wer ihn geht, erlebt ein weiteres Wunder Gottes. Erwird von Gott zu Jesus gebracht. Das macht Gott, weil er alle, ohne Ausnahme, retten will und kann. Da ist keiner zu gut oder schlecht, zu alt oder jung…Egal, was war, keiner wird von Jesus hinausgestoßen, keiner. Das ist mehr als wunderbar und echter Trost. Das nicht müsste genauer mit absolut, überhaupt nicht übersetzt werden. Nicht nur das: Wir sind sogar eingeladen. Jesus sagt: Kommt doch her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid (Matth. 11,28). Noch mehr: Gott bittet uns (vgl. 2. Kor. 5,20). Deshalb kann ich jedem nur wärmstens empfehlen und herzlich bitten: Gehen Sie zu Jesus, also beten Sie zu ihm. Öffnen Sie Ihr Leben für ihn. Bitten Sie ihn um Vergebung. Das ist besonders überwältigend, wenn ich das 1. Mal so zu Jesus gehe. Aber das ist immer wieder bewegend. Wer so zu Gott kommt, erlebt Gottes Liebe, seine Freundlichkeit pur. Wer zu Gott kommt, darf auch wiederkommen, immer wieder. Das gehört zu dem Versprechen dazu. Das macht gewiss bis zuletzt. Jesus bringt seine Leute durch, ans Ziel, in den Himmel. Ich bin so froh über dieses Versprechen von Jesus. Das hat mich schon oft getröstet. Das hat mich davor bewahrt, zu verzweifeln. Gott hängt kein weißes Tuch in einen Apfelbaum. Jesus hängt mit seinen offenen Armen am Kreuz. Das ist Gottes Willkommenszeichen. Ich bitte Sie: Nutzen Sie 2022 dafür. Gehen Sie zum ersten Mal oder wieder zu Jesus! Erleben Sie seine Liebe und Hilfe und lassen Sie sich davon prägen. Das ist die weltweit beste Information.
In diesem Sinne, Gottes reichen Segen für 2022.


Ihre Pfarrer Andreas Vögler und Johannes Schubert