Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Drucken
 

Abschied Pfr. Franz

29.11.2018

Liebe Gemeinden, nun ist es schon wieder über drei Jahre her, dass meine Familie und ich nach Limbach-Oberfrohna zogen. Eine gefüllte, aber auch erfüllte Zeit war das, mit einer Menge schöner Erfahrungen und Begegnungen, die mein und unser Leben geprägt haben und uns in guter Erinnerung bleiben werden. Mit diesen drei Jahren endet meine Probezeit und leider auch meine Zeit hier in Oberfrohna, Rußdorf, Limbach,  Bräunsdorf und Kändler. Mit dem Jahreswechsel werde ich die Hochschul- und Studierendenpfarrstelle in Leipzig antreten. Eine Arbeit, auf die ich mich sehr freue, sicherlich in vielerlei Hinsicht  noch einmal etwas ganz anderes, als meine Arbeit als Pfarrer bisher. Die Arbeit in diesem Kontext bedeutet, den Glauben immer wieder neu zu buchstabieren, sich Anfragen und Kritik gefallen zu lassen, im Gespräch mit den Wissenschaften zu sein und immer wieder neue Wege zu finden, die Glaubenstradition lebendig zu halten und weiterzugeben. Auf die Arbeit mit einem bunten Haufen junger Menschen und den neuen Herausforderungen und Erfahrungen freue ich mich. Ein Rückblick würde diesen Rahmen hier sprengen und so möchte ich an dieser Stelle vor allem Danke sagen, für alle guten Erfahrungen, die uns in den vergangenen drei Jahren geschenkt wurden. Besonders für alle Unterstützung und Wertschätzung, ohne die meine Arbeit hier nicht möglich gewesen wäre und nicht zuletzt für alle entstandenen Freundschaften und Bekanntschaften, die wir uns erlauben, einfach mitzunehmen! Ganz herzlich lade ich Sie zu meinem Verabschiedungsgottesdienst am 6.1.2019, 14 Uhr in die Lutherkirche Oberfrohna ein. Im Vertrauen darauf, dass Gott unsere Wege führt, wünsche ich Ihnen alles Gute, Gottes Segen und Freude für alles vor uns liegende Neue,

Ihr Pfr. Markus Franz, Stephanie, Jonas und Benjamin.

 

Foto: Familie Franz (Foto privat)